em Ausgaben ab 2018

em 4/2019 Volksreligiosität als geistliche Herausforderung

Aus dem Inhalt: Hannes Wiher, Dämonologie. eine vergessene Dimension. Abstract: Dieser Artikel behandelt das ver­nachlässigte Thema der Dämonologie im Allgemeinen und vermittelt einige mis­sio­logische Leitlinien. Zunächst wird das Verhältnis des biblischen Gottes zu anderen Gottheiten betrachtet, dann das Ver­ständnis von Dämonen in der Bibel. In einem dritten Punkt geht es um den Transfer des biblischen

em 3/2019 Christsein in animistisch geprägten Kontexten

Aus dem Inhalt: Hanna Schmalenbach, Tamales für die Toten? Fallstudie zur Kontextualisierung einer ethischen Problematik im Stamm der Tutunaku in Mexiko. Abstract: Die Verfasserin hat mit ihrer Familie 14 Jahre lang als Missionsärztin in einem Dorf des Tutunakú-Stammes in Mexiko gelebt und gearbeitet. In der Pioniersituation erlebte sie wie das Evangelium die Menschen des Dorfes

em 2/2019 Viele Akteure, ein Auftrag: Partnerschaft und Wettbewerb

Aus dem Inhalt Thomas Schirrmacher und Elmer John Thiessen, Proselytismus: Eine evangelikale Sicht; Für die Diskussion erarbeitet im Auftrag der Abteilung für theologische Fragen der Weltweiten Evangelischen Allianz. Abstract: „Proselytismus“ ist ein „Schlagwort“, das meist negativ gemeint ist, nämlich als Vorwurf, anderen Kirchen die „Schäfchen“ zu stehlen. Aufgrund ihrer missionarischen Ausrichtung trifft diese Kritik oft

em 1/2019 Kontextualisierung in der Bibel

Aus dem Inhalt Ray Chen, Die Kunst Geschenke anzunehmen – Eine Taufpredigt zu Mk 10,13-16. Abstract: Predigten wie diese sind Beispiele kontextueller Theologie, wie sie in der konkreten Gemeindearbeit zum Ausdruck kommt. Wir laden unsere Leser ein, ähnliche Beiträge von lokalen Mitarbeitern in Gemeinden anderer kultureller Kontexte an die Schriftleitung zu vermitteln. Jerry Hwuang, Kontextualisierung

em 4/2018 Selbstverständnis und Lebensgestaltung

Aus dem Inhalt: Johannes Reimer, Eine offene Tür für die Stadt. Thomas Kröck, Das Rollenverständnis christlicher Entwicklungshelfer – eine empirische Studie. Tabea Frei, Abgrenzung in einer endlosen Arbeit – Wie Missionare Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben gestalten. Meiken Buchholz, “Following Jesus in an East Asian Context” – Reflexionen zur Round Table Conference der Stefanus Alliance,

em 3/2018 Verantwortung als Gesandte Gottes – Wie handeln wir, wie reden wir?

Aus dem Inhalt: Thomas Kröck, Die Mission des Volkes Gottes. Bibelarbeiten von Christopher Wright bei der CCD-Konferenz 2018. Melanie Tenkodogo. Geschlechtsspezifische Gewalt als Herausforderung für Gemeinde und Mission. Georg Clauß und Andreas Jenny. Korruption – ein Tabuthema für die Kirche? Ein Beitrag von der CCD-Konferenz 2018 L.D. Armutslinderung durch Business for Transformation. Fred Eick. Wenn

em 2/2018 Die bleibende Relevanz von Missionswissenschaft und Missionsgeschichte

Aus dem Inhalt: Friedemann Walldorf, Ersetzt Interkulturelle Theologie die Missionswissenschaft? Analyse neuerer Verhältnisbestimmungen und Vorschlag einer komplementären Sicht. Bernd Brandl, Über Sinn und Unsinn von Missionsgeschichte. Ulrich van der Heyden, Die Berliner Gesellschaft für Missionsgeschichte und ihre wissenschaftliche Öffentlichkeitsarbeit. Johannes Müller, Wie evangelisieren afrikanisch geleitete Kirchen in der Schweiz? Eine Fallstudie. Weiteres: Die Rubrik ‘Aus meiner

em 1/2018 Gesunde Mission – gesunde Gemeinden

Aus dem Inhalt: Luke Zheng, Die Einheit von expliziter und impliziter Theologie – Gemeindewachstum in Apostelgeschichte 2-5 Jim Harries, Die Herausforderungen durch ein monistisches Weltbild und die Notwendigkeit des Gebrauchs von indigenen Sprachen und Ressourcen in Afrika. Alfred Meier, Das Konzept der ‘Vulnerable Mission’ unter der Lupe. Persönliche Anmerkungen aus der missionspraktischen Perspektive. Thomas Schirrmacher, Mission und